Galápagos Loop

Auf den Spuren von Charles Darwin

Die "Galápagos Loop" ist eine 6-tägige Bausteinreise, auf der wir drei der fünf bewohnten Inseln des Galápagos-Archipels besuchen: Santa Cruz, Floreana und Isabela. Unter der fachkundigen Leitung unseres Englisch oder Deutsch sprechenden Reiseleiters gehen wir auf Erkundungstour und lernen den Lebensraum von einzigartigen Tieren wie der Galápagos-Riesenschildkröte, den ulkig aussehenden Blaufußtölpeln, drolligen Seehunden, leuchtenden Flamingos und entspannten Meerechsen kennen.

Highlights

    Weitere Hinweise

    • Die Mindestteilnehmerzahl der Bausteinreise "Galápagos Loop" liegt bei zwei Teilnehmern (alle Reisende über zehn Jahren). Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis vier Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte dieser Fall eintreten, versuchen wir immer, die Reise trotzdem durchzuführen. Falls das nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.
    • Diese Reise ist ein Reisebaustein, der beliebig mit einer unserer Individual- oder Gruppenreisen kombiniert werden kann. Als nachhaltiger Reiseveranstalter empfehlen wir bei unseren Fernzielen eine Reisedauer von mindestens 14 Nächten. Sie sind sich unsicher, welche Kombination gut zu Ihrem gewünschten Reisebaustein passt? Fragen Sie uns einfach!
    • Dieser Reisebaustein findet immer sonntags statt und ist englischsprachig. Die Reise findet zu bestimmten Terminen und gegen einen Aufpreis mit Deutschsprechender Reiseleitung statt
    • Falls Sie eine höherwertigere Hotelkategorie wünschen, sprechen Sie uns gerne an.
    • Veranstalter der Reise ist unsere Agentur vor Ort.

    Teilnehmerstimmen

      Reiseverlauf

      1. Tag | Anreise auf die Galápagosinseln – Besichtigung einer Schildkröten-Farm – Brauerei-Besuch

      Heute beginnt unser Abenteuer auf den Galápagosinseln mit dem Ecuador Reisebaustein. Unsere Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung nimmt uns am Flughafen in Baltra in Empfang und gemeinsam fahren wir zu unserer ersten Unterkunft hier auf Santa Cruz. Der Weg zum Hotel führt uns durch das Hochland der Insel und wir bekommen einen ersten visuellen Eindruck von diesem Garten Eden. Unser Ziel ist Puerto Ayora. Vorbei an Feldern, die von den Anwohnern landwirtschaftlich genutzt werden und durch neblige Wälder, in denen wir einige der zahlreichen Vogelarten sehen und hören können, legen wir bei einer Farm einen Stopp ein. Hier essen wir zu Mittag und begeben uns auf die Suche nach den urigen Riesenschildkröten. Am Nachmittag besuchen wir gemeinsam die Brauerei Santa Cruz – ein einmaliges Erlebnis! Hier wird eines der lokalen Fassbiere hergestellt und wir haben die Gelegenheit, dem komplexen Prozess der Entstehung eines Bieres beizuwohnen. Natürlich ist auch eine kleine Verkostung möglich, bevor es weiter bis Puerto Ayora geht, wo wir den restlichen Tag zur freien Verfügung haben und die Umgebung auf eigene Faust erkunden können.

      Hotel Fiesta
      6
      2. Tag | Fahrt die Isla Floreana - Besuch auf einem Bauernhof

      Ausgeruht und gestärkt brechen wir nach dem Frühstück im Schnellboot von Santa Cruz auf zur nächsten Insel. Der Galápagos-Loop-Reisebaustein führt uns nach Floreana. Hier gab es das erste Postamt des Archipels und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erblickte der erste Galapaguino auf Floreana das Licht der Welt. Bereits vor hundert Jahren war das Leben der Insulaner stark von der Landwirtschaft geprägt. Daran hat sich bis auf ein paar Modernisierungen wenig geändert – gerade das verleiht Floreana einen besonderen Charme. Wir besuchen einen Bauernhof, füttern die Tiere und ernten ein paar Zutaten für unser Mittagessen. An einer Lagune beobachten wir Fregattvögel, besichtigen das Asilo de la Paz – der Ort, an dem sich einst die ersten Siedler niederließen – und mit ein wenig Glück bekommen wir sogar die berühmten Galápagos-Riesenschildkröten zu Gesicht. Abends erwartet uns ein entspanntes Barbecue am Strand

      Hostal Santa Maria
      5
      3. Tag | Besuch bei den Seelöwen - Mittagessen auf dem Bauernhof - Fahrt auf die Insel Isabela

      Nach einem köstlichen Frühstück geht es heute an die Westküste nach La Lobería. Dieser herrliche Strand ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und das Zuhause einer ganzen Kolonie freundlicher Galápagos-Seelöwen. Entlang der Küsten wandern wir durch den Nationalpark und treffen auch auf die ein oder andere Meerechse. Wir sehen den Panzer der Grünen Meeresschildkröte im tiefblauen Wasser aufblitzen. Wer Lust hat, der kann sich als Highlight des Tages ins blaue Nass stürzen und ein Bad mit all den Meeresbewohnern nehmen. Anschließend fahren wir zu einem Bauernhof, wo wir uns bei einem leckeren Mittagessen stärken, bevor wir per Schnellboot in ca. 2,5 Stunden auf die Insel Isabela gebracht werden. Nach der Ankunft können wir den Rest des Tages an den unberührten Stränden von Isabela, der größten der Galápagosinseln, entspannen.

      Hotel Volcano
      2
      4. Tag | Besteigung des Vulkans Sierra Negra - Besuch der Tintoreras-Inseln

      Mit dem Auto geht es hinauf auf den Vulkan Sierra Negra. Die Aussicht von hier oben ist grandios! Während die flinken Galápagos-Sperber uns umkreisen, erfahren wir von unserem Reiseleiter ein paar Fakten rund um die Geologie der Vulkane Sierra Negra und Chico. Nachmittags besichtigen wir Las Tintoreras, eine Gruppe kleiner Inseln unweit von Villamil. Das Besondere an diesem Ort: Bei Ebbe kann man in einer Lagune Riffhaie beobachten. Auch Pinguine, Meeresschildkröten und Seelöwen geben sich ein Stelldichein in dieser kristallklaren, mit türkisfarbenem Wasser gefüllten Badewanne. Alle, die nicht nur schauen möchten, dürfen aktiv werden und können an einer Schnorcheltour durch die Lavagebilde teilnehmen.

      Hotel Volcano
      2
      5. Tag | Besuch einer Flamingo-Lagune – Einblick in die Schildkrötenbrutstation – Fahrt nach Santa Cruz – restlicher Tag zur freien Verfügung

      Den heutigen Tag des Ecuador Reisebausteins betrachten wir im wahrsten Sinne des Wortes durch eine rosarote Brille. Auf einem zwei Kilometer langen Spaziergang gelangen wir zu einer Lagune, die vorwiegend von Flamingos besiedelt wird. Von den pinkgefiederten Vögeln geht es weiter zur Schildkrötenbrutstation. Anschließend fahren wir mit dem Boot auf die Isla Santa Cruz und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung.

      Hotel Volcano
      1
      6. Tag | Besuch der Charles-Darwin-Station – Transfer zum Flughafen

      Nach unserem letzten gemeinsamen Frühstück machen wir noch einen kurzen Abstecher zur Charles-Darwin-Station. Die eindrucksvollste Attraktion dieser Einrichtung ist sicherlich die Brutstation der Schildkröten, wo man Schildkröten verschiedener Arten und Größen sehen können. Wir als Besucher können uns frei bewegen und haben die Gelegenheit, Fotos aus der Nähe mit den Schildkröten zu machen. In der Charles-Darwin-Forschungsstation können wir den legendären „Lonesome George“ besichtigen, der hier als letzter Überlebender seiner Art ausgestellt ist. Die Riesenschildkröte war de letzte der Unterart Pinta und starb 2012. Im Anschluss heißt es "Adios Islas Galápagos". Unsere Zeit hier ist nun leider vorbei. Nach diesem Abstecher geht es zum Flughafen nach Baltra, von wo aus wir zurück auf das Festland und anschließend in die Heimat fliegen.

      1

      Termine & Preise

      Zeitraum
      Dauer
      Informationen
      Pro Person im DZ ab
      Anfrage